Die Insassenunfallversicherung

Ein wirklich großer Diskussionspunkt bei der Kfz-Versicherung ist die Insassenunfallversicherung. Diese kann grundsätzlich bei allen Versicherern bereits zur Haftpflichtversicherung hinzugenommen werden, ist aber völlig optional und nicht vorgeschrieben. Deshalb gehen wir einmal der Frage nach, was denn solch eine Unfallversicherung für Fahrzeuginsassen bringt.

Eine Insassenunfallversicherung muss fahrzeugspezifisch abgeschlossen werden und bietet dann einen zusätzlichen Schutz für Fahrer, Beifahrer und eben alle weiteren Fahrzeuginsassen. In der Regel sind alle Fahrzeuginsassen mitversichert, die rechtmäßig als Insassen gelten. Die Absicherung ist finanzieller Art und kann sich auf eine eventuelle Invalidität beziehen, das Todesfallrisiko und natürlich auch als Absicherung für die Genesung in Form von Unfall-Tagegeld oder Krankenhaustagegeld.

Voraussetzung für eine Leistungszahlung der Insassen-Unfallversicherung ist zunächst einmal generell, dass der Kfz-Unfall im ursprünglichen Zusammenhang mit dem Lenken, Benutzen, Behandeln, dem Be- und Entladen, dem Ein- und Aussteigen oder des Abstellens eines PKWs entstanden ist.

Beim Abschluss einer Insassenunfallversicherung wird zwischen verschiedenen Varianten unterschieden: Das Pauschalsystem funktioniert in der Form, dass eine definierte Versicherungssumme auf alle versicherten Fahrzeuginsassen aufgeteilt wird. Bei dem Platzsystem wird sozusagen jeder Platz im Fahrzeug mit der gleichen Versicherungssumme versichert. Als eine Besonderheit gilt die namentliche Versicherung, wobei sich eine Person unabhängig von einem spezifischen Fahrzeug versichern kann.

Bedenken sollten Sie, dass sie mit einer Insassenunfallversicherung auch nur die Situationen für die Fahrzeuginsassen versichern, die oben beschrieben sind. Hier geht es also nur um Unfälle mit dem Kfz, alles andere bleibt außen vor. Fragen Sie sich einmal, wie Sie die restliche Zeit des Tages abgesichert sind! Durch eine private Unfallversicherung ist man in seiner Freizeit abgesichert – nicht nur für die Zeit des Autofahrens. Hier gilt es also, das Risiko, die Kosten und demzufolge auch den Sinn der Insassenunfallversicherung gegeneinander abzuwiegen.
» Günstige Kfz-Versicherungen mit oder ohne Insassenunfallversicherung vergleichen


Autoversicherungen vergleichen